Schlieren
22°
Klarer Himmel
Luftfeuchtigkeit: 73%
Windstärke: 2m/s NW
MAX 20 • MIN 18
35°
DIE
36°
MI
34°
DO

Schlieren, da wo ich gerne lebe

Immer wieder kann man Geschichten von «Tellerwäscherkarrie­ren» lesen. Zurückblickend habe ich wohl auch eine «Tellerwäscherkarriere» gemacht. Im Gaswerk aufgewachsen, Lehre als Elektriker, Hauswart im Schulhaus Kalktarren, gründete ich im Jahr 1978 zusammen mit dem Zürcher Langläufer Koni Schwarz die Elektrofirma Brem & Schwarz, die noch heute über 70 Leute in Zürich und Schlieren beschäftigt. Im Jahr 2000 habe ich die Firma einem ehemaligen Lehrling verkauft, nachdem Koni Schwarz schon vor einigen Jahren aus der Firma ausgetreten war.

Obwohl es in Schlieren Leute gibt, die mich als «Cüplisozi» hinstellen, bin ich trotz meines wirtschaftlichen Aufschwungs immer ein Sozialdemokrat geblieben. Es ist mir wichtig und ich setze mich dafür ein, dass es möglichst allen in Schlieren gut geht und dass Schlieren weiterhin eine Stadt bleibt, in der ich gerne lebe.

Schon als Gemeindeparlamentarier habe ich mich für die Anliegen von sozial Schwächeren eingesetzt und mich immer gegen Eigentumsaufgabe der Stadt gewehrt. Leider auch erfolglos, hat doch die Stadt das Ferienheim in Parpan trotz meiner grossen Gegenwehr verkauft.

Sport begleitete mich durch mein ganzes Leben. Im Kunstturnen wurde ich zehnmal Satus Schweizermeister. Im Jahr 1975 gründeten Walter Stalder und ich die Skischule Schlieren, welche ich acht Jahre leitete. Mehreren hundert Kindern und Erwachsenen wurde damit die Möglichkeit geboten, sich günstig im Schnee zu tummeln und ihr Können zu verbessern.

Weiter war ich über 30 Jahre in Jugendförderung im Kunstturnen und Skifahren tätig.

Wichtig ist mir auch ein soziales Zusammenleben. Als Mitglied der Männerriege Schlieren pflege ich gute Kontakte über die Parteigrenzen hinaus, bin ich doch nun schon seit über 53 Jahren Mitglied der SP Schlieren.

Und Sie, was machen Sie für Schlieren? Sind Sie Mitglied eines Vereins? Nehmen Sie aktiv am sozialen und kulturellen Leben unserer schönen Stadt teil? Nächste Gelegenheiten bieten sich jeweils am Samstag im Märt-Kafi auf dem Stadtplatz, an der 1. August-Feier und danach am Schlierenfest. Ich freue mich auf ein Treffen mit Ihnen.

Jürg Brem