Freitag, April 12, 2024
Shopping Schlieren Werbung
Schlieren
Klarer Himmel
21.5 ° C
23.9 °
18.3 °
45 %
2.1kmh
0 %
Fr
21 °
Sa
23 °
So
23 °
Mo
16 °
Di
12 °

rqmicro: Die Bakterienzähler aus Schlieren

Der Firmenname ist Programm: rqmicro steht für rasche, quantitative Mikrobiologie (engl. «rapid quantitative microbiology»). Seit fünf Jahren ist das Team um Hans-Anton Keserue, Daniel Schaffhauser und Tobias Schaad an der Brandstrasse 24 zuhause und erobert die Welt der Wassermikrobiologie mit einer Lösung zum Zählen von lebenden Bakterien.

«Ich freue mich jetzt schon auf das neue Alterszentrum.»

Das Stimmvolk hat dem Neubau des Alterszentrums «Wohnen am Stadtpark» zugestimmt. Bis zum Bezug im Jahr 2027 hat Martin Santschi aber noch viel zu tun.

MCS-Konzert in der reformierten Kirche Schlieren

Hören und geniessen Sie ein musikalisches Programm, das zeigt, wie vielfältig und interessant Männerchor sein kann. Wir bieten für jeden Geschmack und jedes Alter etwas ganz Spezielles!

Bauarbeiten an der Europabrücke

Das Bundesamt für Strassen ASTRA setzt die Autobahn A1 im Gebiet Zürich-Grünau/Altstetten umfassend instand. Im Rahmen dieser Bauarbeiten gestaltet das ASTRA den Anschluss Schlieren um und baut eine neue Strassenabwasserbehandlungsanlage. Zudem nimmt es mit der Stadt Zürich bauliche Anpassungen an der Europabrücke vor.

Ihr neues Blumengeschäft in Schlieren

Text und Fotos: zVg - Seit Mitte Juli 2022 gibt es im Quartier amRietpark in Schlieren einen neuen Blumenladen.

30 Jahre «Dzemat der Islamischen Gemeinschaft» aus Schlieren

Im November letzten Jahres feierte «Dzemat der Islamischen Gemeinschaft Bosniens Zürich» sein 30-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeier fand in der Stadthalle Dietikon statt, mit einer grossen Anwesenheit von Mitgliedern sowie anderer bosniakischer Gemeinden in der Schweiz und weiteren Gästen. Zu diesem Anlass stellt sich die Gemeinde kurz vor.

Nicht verpassen

Schlieren

Limmattal

Shopping Schlieren Werbung

Standpunkt

standpunkt

Genau betrachtet ist die Limmattalbahn keine Bahn, sondern ein Tram. Es verbindet Quartiere und Zentren, bringt sie näher zusammen und verändert Bild und Wahrnehmung der Region. Das urbane Limmattal wird zur Stadt, eingebettet in einer wunderbaren Hügel-, Wald- und Flusslandschaft. Steigen Sie ein ins Tram und fahren Sie durch die Limmatstadt, bis sie wieder an Ihrem Ausgangspunkt sind. Sie werden Ihre Region mit neuen Augen sehen und erleben. Es ist eine fantastische, vielfältige, überraschende Region. Was sie zu bieten hat, finden Sie auch auf ihrer Webseite limmatstadt.ch, im Newsletter punkt4 und im Magazin «36km» in Ihrem Briefkasten.

Politik

Kultur

Auch interessant