Schlieren
18°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 72%
MAX 23 • MIN 21
21°
MO
15°
DIE
14°
MI

Grünunterhalt Schlieren

Die Stadt Schlieren ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Damit ist auch die Sensibilisierung für Grünflächen in der Bevölkerung gestiegen. Mit diesem Bewusstsein setzen sich die Mitarbeitenden des Bereichs Grünunterhalt mit Leidenschaft für Pflanzen ein. Die anspruchsvolle Aufgabe kann bei extremen klimatischen Ereignissen auch zur Herausforderung werden, wie im trockenen Sommer des letzten Jahres.

Der Bereich Grünunterhalt ist nebst dem Friedhof und dem Stadtpark für alle öffentlichen Spielplätze verantwortlich. Die Spielplätze werden wöchentlich einem optischen Sicherheitscheck unterzogen, damit die Geräte von den Kindern gefahrlos benutzt werden können. Seit 2019 wird bei der jährlichen Reinigung der Spielgeräte sowie zur Bekämpfung von Beikräutern ein spezieller Hochdruckreiniger eingesetzt. Mit diesem Gerät wird heisses Wasser durch eine feine Düse auf die Beikräuter gespritzt, was zum Verwelken führt. Nach drei bis vier Anwendungen sind die Pflanzen gänzlich eliminiert, ohne den Boden mit chemischen Stoffen belastet zu haben. Diese Methode ist deshalb äusserst effektiv, nachhaltig und hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bäume sind besondere Schützlinge

Bäume sind für das Stadtklima sehr wichtig. Die Wachstumsbedingungen sind allerdings extrem schwierig im städtischen Umfeld: Oftmals stehen nur kleine Flächen zum Anwachsen zur Verfügung, Trockenheit im Sommer und der Salzeintrag im Winter strapazieren die Pflanzen zusätzlich. Nathanael Gerber, Teamleiter des Bereichs Grünunterhalt, wird deshalb bei der Auswahl von Neupflanzungen im öffentlichen Raum als Baumexperte beigezogen. Er weiss, was bei Stresssymptomen unternommen werden muss und wie Jungbäume gepflegt werden müssen.

Auf dem gesamten Stadtgebiet stehen rund 1000 Strassen- und Parkbäume unter Aufsicht des Grünunterhaltes. Jährlich wird die Gesundheit der Bäume geprüft: Pilz- oder Krankheitsbefall sowie Beschädigungen können das Wohl der Pflanzen beeinträchtigen.

Auch im Friedhof kann ökologische Aufwertung stattfinden

Das Team Grünunterhalt bemüht sich stets um ökologische Aufwertung. Einzelne Insektenhotels sind bereits in Planung, und auch bei der Pflanzenwahl wird auf die ökologische Nutzung geachtet. Deshalb werden an geeigneten Orten Bienenweidenstauden gesetzt und mit Ast- und Steinhaufen Unterschlupfmöglichkeiten für die Tiere geschaffen. Im Friedhof werden Flächen, die nicht als Grabfläche benutzt werden, so unterhalten, dass ein Blumenrasen oder eine Blumenwiese entstehen kann. Auf diese Weise werden Nahrung und neuer Lebensraum für Tiere geschaffen, und damit wird die Artenvielfalt gefördert.