Anmelden



Passwort vergessen Registrieren

Die Schlierefäscht-Dampflok nimmt Fahrt auf

Home, Schlierefäscht, Standort
November 2018

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Vom 30. August bis am 8. September 2019 findet zum dritten Mal das zehntägige Schlierefäscht – wieder unter dem Motto «Schliere lacht» – statt. Das OK unter der Leitung von Rolf Wild gibt Vollgas, und es darf wieder ein spektakuläres Fest erwartet werden.

 

Programmkoordinatorin Baba Gysling hat alle Hände voll zu tun. Bereits sind rund 40 Konzerte definitiv unter Dach und Fach. So klingende Namen wie Candy Dulfer, James Gruntz, Susanne Klee, John Diva, Michael von der Heide oder I Quattro geben sich im Sommer 2019 ein Stelldichein in Schlieren.

 

Freier Eintritt zu sämtlichen Konzerten

Noch bis im März des nächsten Jahres geht das Booking weiter, und es wird gemunkelt, dass bis im Frühling einige Top-Acts gebucht werden können. Auf der Webseite schliere-lacht.ch lässt sich der aktuelle Stand jederzeit verfolgen. Daneben werden aber auch lokale und regionale Formationen selbstverständlich nicht fehlen. Bis zum Fest werden es wohl wieder 70 bis 80 Konzerte sein, und der Eintritt zu all diesen tollen Events ist frei.

 

Gastronomie steht Schlange

Das Schlierefäscht hat sich weit herum einen guten Namen gemacht, das lässt sich auch an den sehr zahlreichen Bewerbungen für Gastropartner feststellen. Priorität haben wie gewohnt Schlieremer Vereine und Wirte, weitere Festbeizen und Marktstände werden an Gastronomen mit besonders attraktivem Angebot vergeben.

 

Auch neben den Konzertbühnen wird am Schlierefäscht sehr viel geboten. Am Freitag, 30. August, wird die neu nach Schlieren führende Linie des 2er-Trams eingeweiht, am Tag darauf dankt die Limmattalbahn mit einem grossen Fest der Bevölkerung für die Geduld und das Verständnis während der Bauzeit, und am Sonntag wird ein grandioser Festumzug auf der Zürcherstrasse vom Wagi-Areal ins Schlieremer Zentrum führen. Diesbezüglich bahnt sich Grossartiges an, lassen Sie sich überraschen…

 

Schlierefäscht-Express

Mit einer der grössten noch betriebsfähigen Dampflokomotive Europas wird sich am Bahnhof Schlieren dank dem Verein Mikado 1244 und dem WAGI Museum am Fest ein Extrazug mit Schlieremer Vergangenheit in Bewegung setzen. Die Dampflok 141 r 1244 Mikado wiegt 192 Tonnen, wird mit Öl gefeuert und wurde in Montreal erbaut.

 

Für die Publikumsfahrten, welche jeweils an beiden Festwochenenden samstags und sonntags stattfinden, kommen acht Reisezugwagons aus der Fabrikation der ehemaligen Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren (WAGI) zum Einsatz. Die Wagons sind im Originalzustand und geben Einblicke in die damalige innovative Entwicklung in der WAGI Schlieren. Die jeweils rund zwei Stunden dauernden Rundfahrten führen das Publikum von Schlieren über Bülach, Eglisau, Koblenz, Turgi, Baden wieder zurück nach Schlieren. Dabei befahren Sie die herrliche Landschaft des Furttals und kommen über das Limmattal wieder zurück nach Schlieren.

 

Eine Rundfahrt im einmaligen Schlierefäscht-Express wird 25 Franken (2. Klasse) oder 35 Franken (1. Klasse) kosten. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, im extra mitgeführten Barwagen verschiedene Getränke oder kleine Speisen einzunehmen.

 

Jahrgangstreffen und Volunteers: Jetzt anmelden

Auf der Webseite schliere-lacht.ch ist jetzt schon sehr viel Interessantes zum grossen Fest nachzulesen. Für Schlieremerinnen und Schlieremer sozusagen ein MUSS ist die Anmeldung zu den Jahrgangstreffen, die wieder unter dem Motto «Widerluege» stattfinden. Am Schlierefäscht 2015 waren es mehr als 1200 Personen, die sich an diesen Treffen begegneten.

 

Erstmals wurde auf der Webseite auch ein Anmeldeformular für freiwillige Helfer, neudeutsch Volunteers, aufgeschaltet. Wer nicht nur festen, sondern auch mithelfen will, kann sich anmelden und gleich auch seine Wünsche hinsichtlich Einsatzbereichen angeben. Das zuständige OK-Mitglied nimmt dann mit den HelferInnen Kontakt auf.

Kommentar abgeben


* Pflichtfelder