Sonntag, Juli 21, 2024
Shopping Schlieren Werbung

Neuste Beiträge

Verwandte Beiträge

Fotografische Langzeitbeobachtung Schlieren

Foto: zVg. – Die Fotografische Langzeitbeobachtung Schlieren 2005–2020 ist ein einzigartiges Forschungsprojekt der Zürcher Hochschule der Künste, das die Stadtentwicklung von Schlieren über einen Zeitraum von 15 Jahren dokumentiert hat. Es entstand ein Archiv von rund 1’500 Fotografien, die den spektakulären Wandel der vergangenen Jahre festhalten.

Einblick in den Wandel von Schlieren
Im Rahmen der Fotografischen Langzeitbeobachtung Schlieren wurden an insgesamt 63 Standorten in der gesamten Stadt alle zwei Jahre unter identischen Bedingungen Übersichtsaufnahmen gemacht. Das Ziel war es, Veränderungen im räumlichen Zusammenspiel von Gebäuden, Strassen und Grünflächen aufzuzeigen. Zusätzlich wurden alle fünf Jahre themenbezogene Serien von Detailaufnahmen erstellt, die charakteristische Objekte und Situationen in den verschiedenen Räumen dokumentieren. Diese umfangreiche Sammlung von Fotografien erzählt faszinierende Geschichten über die Aneignung, Gestaltung und Ästhetik der Lebensräume in Schlieren.

Visuelle Ortsgeschichte: Ausstellung der rasanten Entwicklung in Schlieren
Das Ortsmuseum Schlieren präsentiert eine visuelle Ortsgeschichte der letzten 15 Jahre. Die Ausstellung umfasst eine repräsentative Auswahl von 186 Fotografien aus dem Archiv der Langzeitbeobachtung und zeigt die rasante Entwicklung in den Gebieten Rietbach und Schlieren West sowie im Zentrum der Stadt. Die Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, diese faszinierende Reise durch die Veränderungen mitzuerleben, zu diskutieren und zu bestaunen. Die Ausstellung richtet sich gleichermassen an neue Bewohnerinnen und Bewohner sowie an Alteingesessene, die die Veränderungen in Schlieren miterlebt und mitgestaltet haben.

Nachhaltige Siedlungsentwicklung im Fokus
Die Fotografische Langzeitbeobachtung Schlieren ist ein beeindruckendes Projekt zur Dokumentation des städtischen Wandels und ein wichtiges Instrument zur Überwachung räumlicher Veränderungen. Sie trägt zur Sensibilisierung für nachhaltige Siedlungsentwicklung bei. Die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen fliessen in eine umfassende Schlussauswertung der Stadtentwicklung von Schlieren ein, die in einer Buchpublikation mit dem Titel «Stadtwerdung im Zeitraffer» veröffentlicht wird.

Stadtwerdung im Zeitraffer: Buchpublikation zur Stadtentwicklung Schlierens
Die zweibändige Buchpublikation «Stadtwerdung im Zeitraffer» präsentiert die Ergebnisse der Fotografischen Langzeitbeobachtung Schlieren. Sie dokumentiert den Wandel einer typischen Schweizer Vorortsgemeinde im Agglomerationsgürtel. Das Buch bietet eine umfangreiche Sammlung von Übersichtsaufnahmen und themenbezogene Serien von Detailaufnahmen, die spezifische Objekte und Situationen in den verschiedenen Raumtypen zeigen. Dadurch wird der räumliche Wandel einer Gemeinde erfasst und verdeutlicht. Die Publikation trägt dazu bei, das Bewusstsein für nachhaltige Siedlungsentwicklung zu stärken und bietet eine wertvolle Quelle für Forscherinnen und Forscher, Planerinnen und Planer sowie alle Interessierten, die sich mit der Entwicklung und Gestaltung von Städten und Gemeinden auseinandersetzen möchten. Die Zusammenarbeit mit der renommierten ETH Zürich gewährleistet dabei wissenschaftliche Exzellenz und eine fundierte Betrachtung des Themas.

Neuste Beiträge