Sonntag, Juni 23, 2024
Shopping Schlieren Werbung

Neuste Beiträge

Verwandte Beiträge

Gaswerk Schlieren für Projekt “Wundersame Orte der Schweiz” ausgewählt

Schweiz Tourismus und das Bundesamt für Kultur küren in ihrer neuen Kampagne 80 aussergewöhnliche Ortschaften der Schweiz, die eine Reise wert sind – darunter auch das Gaswerk Schlieren. Das historische Areal wird Teil einer nationalen und internationalen Kampagne und als einer von 30 wundersamen Orten der Schweiz vorgestellt.
Bilder: Schweiz Tourismus und Studio Gataric, Zürich

Gemeinsam präsentieren Schweiz Tourismus und das Bundesamt für Kultur (BAK) mit ihrer neuen Kampagne 80 aussergewöhnliche Ortschaften der Schweiz, die eine Reise wert sind. Zu den 50 seit 2020 unter dem Titel “Verliebt in schöne Orte” präsentierten Ortschaften kommen neu 30 “Wundersame Orte der Schweiz” hinzu – darunter auch das Gaswerk Schlieren. Diese sind weniger bekannt, aber nicht weniger schön: Sie gehören alle zum Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung ISOS. 

Das ISOS wird durch den Bund erarbeitet und zählt über 1’000 Ortsbilder. Es bezeichnet die wertvollsten Siedlungen der Schweiz und trägt somit nicht nur wesentlich zur Erhaltung der schweizerischen Baukultur bei, sondern birgt auch zahlreiche touristische Geheimtipps. 

Gaswerk Schlieren hat Seltenheitswert
Das Gaswerk Schlieren wurde vom Architekten Arnold Geiser entworfen und von 1897–1910 erbaut. Eine Besonderheit ist die Vielfalt der zum Gaswerkareal gehörenden Bauten, wozu neben den Betriebsbauten auch zahlreiche Wohnhäuser für die verschiedenen Hierarchiestufen zählen. 1974 schloss das Werk seine Tore. Seither wird das Areal unterschiedlich genutzt, unter anderem als Kletterzentrum und Ateliers für die Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer (AZB). Das Gaswerkareal in Schlieren ist mit einem Grossteil der historischen Bauten erhalten und daher von Seltenheitswert.

Nationale und internationale Kampagne
In Form von Bild- und Textporträts wird das Gaswerk Schlieren als Teil der Kampagne im besten Licht im In- und Ausland über die mehrsprachige Website MySwitzerland.com/ISOS präsentiert. Zudem sind die Porträts aller 30 ISOS-Ortsbilder auch in gedruckter Form erhältlich. Im Mini-Reiseführer “30 wundersame Orte” von Schweiz Tourismus und Transhelvetica werden alle Ortschaften vorgestellt und gewürdigt. Der Reiseführer wird ab Mai 2024 auf Deutsch und Französisch erhältlich sein.

Mit dem Projekt versprechen sich Schweiz Tourismus und das BAK mehr Aufmerksamkeit für das vielfältige Kulturerbe der Schweiz. Zudem soll der sanfte Tourismus jenseits der grossen Gästeströme gefördert werden. Auch Schweizerinnen und Schweizer, die ihr Land gut kennen, dürfen sich auf diese Geheimtipps freuen.

Weitere Informationen
– Verliebt in schöne Orte: Kampagnenseite von Schweiz Tourismus
Das letzte Gaswerk seiner Art – Kampagnenseite Schlieren 
Portrait des Gaswerks auf der städtischen Website

Neuste Beiträge