Schlieren
12°
Überwiegend bewölkt
humidity: 62%
wind: 4m/s WSW
H 11 • L 10
12°
Tue
18°
Wed
18°
Thu

Herausfordernde Renovation

Für fast 4 Millionen Franken wurden Turnhalle und Kindergarten im Moos renoviert. Nach den Schulsommerferien konnten die Kinder und weitere Nutzerinnen und Nutzer die modernisierte Anlage wieder in Beschlag nehmen.

Die Anlage wird von der Schule Schlieren (Kindergarten und Einfachturnhalle), aber auch von verschiedenen Ortsvereinen (Schwingkeller, Steinschleifer-Werkstatt der Freizeit Schlieren und Theatergruppe) genutzt. Noch während dem Zweiten Weltkrieg hatte die Gemeinde Schlieren das rund 12 000 Quadratmeter grosse Grundstück für heute sehr preiswert anmutende 42 000 Franken gekauft. Die Erstellungskosten lagen in den 1950er-Jahren bei rund 1,6 Millionen Franken.

Zur Sanierung führten verschiedene der Alterung geschuldete Mängel. Energetisch entsprachen Turnhallenfenster und Dach nicht mehr den heutigen Vorschriften. Die gesamte Heizzentrale wie auch der Turnhallenboden mussten ersetzt werden, und auch die überalterten Duschanlagen entsprachen nicht mehr heutigen Wünschen und gesetzlichen Vorgaben.

Da die Grundstrukturen der Anlage sich in einem guten Zustand befanden, wurde die Renovierung einem Neubau mit Kosten vor voraussichtlich sechs Millionen Franken vorgezogen. Auch die Denkmalpflege spracht sich für eine Renovierung des inventarisierten Zeitzeugens aus. Zur Begründung wurde angeführt, dass «der späte Landstil geschichtliche Bedeutung habe und prägend für die Schweizer Architektur sei».

Albert Schweizer, Bereichsleiter Liegenschaften der Stadt Schlieren, blickt heute gerne zurück: «Die Herausforderungen waren gross, aber das Ergebnis ist eine ebenso grosse Freude.»