Schlieren
18°
Bedeckt
humidity: 82%
wind: 1m/s E
H 17 • L 17
28°
Sat
30°
Sun
23°
Mon

Kinderlachen im Stadtquartier

Als im Jahr 2005 die Planungen für das ehemalige Industrieareal Rietbach aufgenommen wurden, war klar, dass bei 1500 neuen Wohnungen mit rund 3000 Bewohnerinnen und Bewohnern auch dem Schulraum Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Die Eröffnung des zusätzlichen Doppelkindergartens mit Betreuung im kommenden August erweitert das schulische Angebot im Zelgliquartier. Die Kindergärtler der Kindergärten amRietpark werden in diesen neuen Räumlichkeiten unterrichtet und betreut. Sollten noch Kinder von anderen Kindergärten im neuen Hort betreut werden, wird eine Wegbegleitung eingerichtet.

Ein wichtiger Schritt bei der Schlieremer Schulraumplanung war der Bau des Schulhauses Reitmen, das im August 2017 in Betrieb genommen werden konnte. Die Anzahl der Kindergärtler wurde nach der erfolgten Erhebung im Jahr 2016 laufend überprüft. Es wurde deutlich, dass der Bedarf an Kindergartenräumlichkeiten weiter steigen würde. Mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 folgt nun deshalb ein weiterer Schritt mit der Eröffnung des modernen Doppelkindergartens mit Betreuung an der Engstringerstrasse 5.

Hier realisiert die Geistlich lmmobilia AG ein Wohn- und Geschäftshaus mit 84 Wohnungen und 1000 m2 Gewerbeflächen. Die Eigentümerin vermietet der Stadt Schlieren davon 500 m2 im Erdgeschoss für den Betrieb eines Doppelkindergartens mit Betreuung. Der Ausbau sowie die Ausstattung der Räume werden durch die Abteilung Finanzen und Liegenschaften in Zusammenarbeit mit den ausführenden Architekten und der Schule geplant und während der Realisierung begleitet. Die Mietdauer wurde auf 10 Jahre festgelegt, und die Stadt Schlieren hat als Mieterin zweimal die Möglichkeit zur Mietverlängerung um je fünf Jahre zu den festgelegten Konditionen.

Besonders attraktiv ist, dass im geschützten Aussenbereich eigene Spielgeräte installiert werden und zudem der gesamte Rietpark genutzt werden kann. Dieses Projekt ist ein ausgezeichnetes Beispiel, wie eine Kooperation der Stadt, bzw. der Schule Schlieren, mit einem privaten Bauherrn zur Win-win-Situation werden kann. Zweifellos wird dieses schulische Angebot eine echte Bereicherung für das neue Quartier unserer Stadt.