Anmelden



Passwort vergessen Registrieren

Neue Standortförderung soll beide Kantone umfassen

Home
April 2018

Dietikon, 11. April 2018 – Der Vorstand der Standortförderung Limmattal (SFL) hat an seiner Sitzung vom 10. April 2018 das Vorgehen zur Überführung einzelner Aktivitäten in die Limmatstadt AG konkretisiert. Geplant ist die Schaffung einer gemeinsamen Projektorganisation mit der Limmatstadt AG. Darin soll das künftige Leistungsangebot für Gemeinden und die Wirtschaft geklärt und die Fortführung wünschenswerter Aktivitäten der SFL definiert werden. Damit verbunden ist auch die Vorbereitung der ausserordentlichen Generalversammlung, die für den 30. Oktober 2018 geplant ist.

 

Der Verein Standortförderung Limmattal umfasst Mitglieder aus Privatwirtschaft und öffentlicher Hand. Er ist seit 2008 aktiv. In den vergangenen zehn Jahren wurden breit angelegte Aktivitäten entwickelt. Es sind allerdings in dieser Zeit auch neue Organisationen aufgetreten, die ebenfalls die Förderung des Standortes Limmattal zum Ziel haben. Eine interne Analyse kam deshalb zum Schluss, Synergien zu schaffen. Als geeigneter Partner wurde die Limmatstadt AG identifiziert. Das Einbringen einzelner Aktivitäten in die Limmattstadt bringt insgesamt den höchstmöglichen Mehrwert für die heutigen SFL-Mitglieder. So können gemeinsame Stärken vereint werden, was die Voraussetzung schafft, die Standortförderung über die Kantonsgrenze hinaus wirkungsvoll zu gestalten. Der Perimeter der künftigen Organisation soll sich vom Zürichsee bis zum Wasserschloss bei Turgi erstrecken.

 

In den nächsten Wochen soll der gemeinsame Mehrwert konkretisiert und die Abwicklung des Projekts vorgenommen werden. Es ist vorgesehen, die Öffentlichkeit regelmässig über den Stand des Projektes zu orientieren. Eine erste Zwischenbeurteilung wird der Vorstand im Juni vornehmen. Die Arbeiten bleiben ohne Einfluss auf das aktuelle Jahresprogramm der Standortförderung Limmattal, das wie gewohnt und geplant abgewickelt wird. Das nächste Wirtschafts-Frühstück findet am 13. Juni statt und hat das Thema «Nachfolgeplanung» zum Inhalt. Die nächsten Wirtschafts-News mit Immo-Flyer erscheinen vor der Sommerpause mit dem Schwerpunktthema «Coworking-Space». Die ausserordentliche Generalversammlung ist auf den 30. Oktober 2018 angesetzt.

Kommentar abgeben


* Pflichtfelder