Anmelden



Passwort vergessen Registrieren

Noch 365 Tage bis zum Schlierefäscht 2019

Schlierefäscht
September 2018

Vom 30. August bis am 8. September 2019 findet das 10. Schlierefäscht – zum dritten Mal unter dem Motto «Schliere lacht» – statt. Wie gewohnt präsentierte das Organisationskomitee genau ein Jahr vor Beginn des Schlierefäschtes 2019 den Stand der Vorbereitungen und zeichnete dabei ein Bild, das die grosse Fangemeinde mit der Zunge schnalzen lässt.

 

In der Aula des Schulhauses Reitmen warteten die geladenen Gäste gespannt auf die Präsentation. OK-Vizepräsident Charly Mettier moderierte den Abend, und die Mitglieder des Kern-OKs hatten wahrlich viel zu berichten. Das OK mit Rolf Wild (Präsident), Markus Bärtschiger (Stadtpräsident/ Delegierter des Stadtrates), Charly Mettier (Vize-Präsident/ Kommunikation), Sabrina Berri (Finanzen/Gastronomie), Baba Gysling (Programm), Albert Schweizer (Sponsoring) und Jürg Zahner (Infrastruktur / Bau / Festgelände / Sicherheit) hat schon eine sehr grosse Arbeit erledigt und startet nun gut vorbereitet in den Finish der Festorganisation.

 

Neues Festgelände: Kompakt und übersichtlich

Mit dem neuen, dank der Nutzung der Badenerstrasse sehr kompakten Festgelände wird 2019 auf den nicht mehr zur Verfügung stehenden Stadtplatz und die Sägestrasse verzichtet. Vom Stadthaus bis zur Badenerstrasse reicht 2019 das Festgelände.

Ganz besonderes Interesse gilt immer dem musikalischen Programm. Die Programmchefin Baba Gysling wird auch für 2019 wieder 70 bis 80 tolle Konzerte organisieren. Wie gewohnt ist der Eintritt zu allen Konzerten frei, es wird auch kein Festabzeichen verkauft. Dies ist allerdings nur dank dem enormen Engagement diverser Sponsoren möglich.

 

Weltstar in Schlieren

Mit der Saxophonistin Candy Dulfer wurde ein echter Weltstar verpflichtet. Schon der legendäre Prince sagte einst: «Wenn ich ein Saxophon brauche, rufe ich Candy an.» Doch viele weitere Highlights stehen auf dem Programm. Mit James Gruntz, Suzanne Klee, John Diva and the Rockets of Love oder Michael von der Heide wurden erste Namen bekannt. Sehr beliebt waren in der Vergangenheit aber auch hochklassige Coverbands. So werden neben der Musik der Bee Gees weitere Weltklassebands am Schlierefäscht gewissermassen «auferstehen».

 

Ein Feuerwerk an Attraktionen

Von vielen weiteren Attraktionen berichtete Rolf Wild. Er ist der geistige Vater des zehntägigen XL-Schlierefäschtes und nun bereits zum dritten Mal als OK-Präsident engagiert. Die Eröffnung der verlängerten Tramlinie 2 wird am Schlierefäscht gefeiert, die Limmattalbahn AG wird der Bevölkerung und dem Gewerbe mit einem «Fest im Fest» danke für die gezeigte Geduld sagen, und mit dem legendären «Lisbethli»-Tram werden Nostalgiefahrten angeboten. Geplant ist auch ein grosser Festumzug mit einem beeindruckenden Tramcorso sowie Rundfahrten mit Europas grösster Dampflok Mikado.

 

Beim Feuerwerk wird nach einem Experiment im Jahr 2015 wieder auf eine klassische Ausführung gesetzt, und Urs Habegger ist bereits am Tüfteln für ein neues Wasserspiel, das auf der Wiese neben dem Stadthaus platziert wird. Erstmals wird auch ein lauschiger und romantischer Tanz-Platz eingerichtet, und das Stadthaus soll dank einer Lichtshow in einem ganz neuen Licht erscheinen.

 

Sympathische Gastregionen und tolles Sozialprojekt

Als Gastregionen werden Valposchiavo und die Tourismus-Region Adelboden-Lenk-Kandersteg am Fest begrüsst. Die Jahrgangstreffen finden nach dem Grosserfolg 2015 natürlich wieder statt, und dank dem Engagement der Vereinigung der Limmattaler Serviceclubs (Kiwanis, Lions und Rotary) wird ein Sozialprojekt zugunsten benachteiligter Jugendlicher in unserer Region unterstützt.

 

Finanziert wird das Fest neben dem Beitrag der Stadt Schlieren (300’000 Franken) mehrheitlich durch Sponsoring. Der umtriebige Sponsorenchef und Standortförderer Albert Schweizer
leistet in diesem Bereich eine grossartige Arbeit. «Mit all den grosszügigen und engagierten Unternehmerinnen und Unternehmern in Schlieren und der Region sowie natürlich meinem hochmotivierten Sponsoring-Team haben wir uns das ambitionierte Ziel gesetzt, 666’000 Franken zum Gesamtbudget beizusteuern», meint Albert Schweizer.

 

Auf diesem Weg ist das Sponsoring-Team gut unterwegs. Rund zwei Drittel der Einnahmen sind bereits zugesagt. Als Hauptsponsoren sind am Schlierefäscht 2019 folgende Partner aktiv: Bauhaus Fachcentren AG, Comdat Datasystems AG, Geistlich Immobilia AG, Gräub Office AG, ISS Facility Services AG, J.F. Jost + Co. und Mercedes-Benz Automobil AG. Ohne diese und alle weiteren Sponsoren wäre ein solches Fest schlicht undenkbar.

 

Die Fest-Entwicklung im Internet verfolgen

Die Webseite schlierelacht.ch wurde genau ein Jahr vor dem Fest aufgeschaltet. Nun können alle Interessierten auf dieser Plattform mitverfolgen, wie sich das Fest entwickelt. Dort kann man sich auch für die Jahrgangstreffen oder als Helfer/in in der neu geschaffenen Kategorie «Volunteers» anmelden. Mit der Festpräsentation wurde gegen aussen ein erster grosser Meilenstein gesetzt, nun werden die Vorfreude und der Puls wohl noch ein Jahr lang weiter steigen!

 

 

 

 

OK-Präsident Rolf Wild, Stadtpräsident Toni Brühlmann
und Clown Mugg eröffneten das Schlierefäscht 2015.

Die ultimative 80er Rock-Show John Diva & The Rocket of Love aus Kalifornien bietet Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen, sexy Cheerleader und die grössten Rock Hits aller Zeiten!

Mit Candy Dulfer ist ein Weltstar am Schlierefäscht. Funk it up!

James Gruntz hat mit seinem sechsten Album «Waves» und neuen Songs ein neues Level erreicht.

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: ZVG

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar abgeben


* Pflichtfelder