Anmelden



Passwort vergessen Registrieren

Standortförderung im Limmattal schlagkräftig und aus einer Hand


Der Stadtrat hat beschlossen, die Mitgliedschaft der Stadt Schlieren beim Verein „Standortförderung Limmattal“ auf den 31. Dezember 2018 zu kündigen. Grundlage für diesen Beschluss sind Erkenntnisse aus einer Strategie-Überprüfung rund um die Standortförderung im Limmattal.

 

Seit 2008 ist die Stadt Schlieren Mitglied des Vereins „Standortförderung Limmattal“. Im Verlauf der letzten 10 Jahre haben sich die Rahmenbedingungen für eine regionale Standortförderung im Limmattal verändert: Das Limmattal wird vermehrt als funktionaler Raum, die beiden Kantone Aargau und Zürich umfassend, wahrgenommen. Zudem ist die Anzahl der Organisationen, Unternehmungen und Interessensgruppierungen, die ähnliche Themen bewirtschaften, deutlich gestiegen. Aus diesen Gründen hat die Standortförderung Limmattal als Ergebnis einer ausführlichen und breit abgestützten Strategie-Überprüfung beschlossen, einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 30. Oktober zu beantragen, die Standortförderung Limmattal mit der Limmatstadt AG zu verschmelzen. Ab 2019 soll die Standortförderung im Limmattal durch die Limmatstadt AG erfolgen, aus einer Hand und schlagkräftig.

 

Der Stadtrat schliesst sich der Argumentation des Vorstands der Standortförderung an. Er hat demnach beschlossen, seine Mitgliedschaft im Verein „Standortförderung Limmattal“ auf Ende 2018 zu beenden und in Aussicht genommen, mit Wirksamkeit ab dem Jahr 2019 eine Leistungsvereinbarung mit der Limmatstadt AG abzuschliessen.

 

Der Stadtrat ist überzeugt, dass eine Leistungsvereinbarung mit der Limmatstadt AG die bestmögliche regionale Standortförderung im Limmattal garantiert.

Datum der Neuigkeit 5. Juli 2018

Kommentar abgeben


* Pflichtfelder