Montag, Mai 20, 2024
Shopping Schlieren Werbung

Neuste Beiträge

Verwandte Beiträge

Feuer und Flamme Am Rietpark

Das richtige Verhalten im Brandfall und der Umgang mit Löschmitteln will gelernt sein. Gerade, wenn man in einem Wohnpflegezentrum arbeitet.

Wer am 16. Juni 2022 nachmittags an der Ecke Engstringerstrasse und Brandstrasse vorbeikam, konnte die Flammen vor der Terrasse des «Bistro Am Rietpark» lodern sehen. Es war aber kein Ernstfall, sondern eine praktische Brandschutzschulung der Belegschaft des Tertianum Am Rietpark. Das Gebäude des Wohnpflegezentrums wurde 2020 fertig gestellt und verfügt über modernste Standards in Sachen Sicherheit: Brandschutztüren, Brandabschnittsisolation der Lüftung, Rauch- und Feuermelder im ganzen Gebäude vom Keller bis zum Dach – und natürlich mehrere Brandmeldeanlagen mit direktem Draht zur Feuerwehr.

Urs Stäuble, Leiter Technischer Dienst im Tertianum, erklärt weshalb Brandschutzschulungen trotzdem so wichtig sind: «Jeder, der hier arbeitet, sollte die Grundlagen eines Feuers kennen und wissen, wie man sich im Ernstfall richtig verhält und alarmiert. Gerade in einer Stresssituation.» Der Geschäftsführer, Korbinian Pachmann, bestätigt das. Aus diesem Grund werden die Mitarbeitenden schon in der Einarbeitung intensiv geschult sowie jährlich und praxisnah von einem externen Anbieter mit verschiedenen Brandszenarien konfrontiert. Gerade der Praxisteil bringt neben dem Lerneffekt auch für das Team eine Auflockerung in den Arbeitsalltag – denn Schulungen dürfen auch Spass machen, damit man für den Ernstfall bestens gerüstet ist!

Tertianum Am Rietpark
Brandstrasse 3, 8952 Schlieren
Tel. 044 577 37 37
www.amrietpark.tertianum.ch

Text: Jacqueline Harlander, Fotos: Tertianum

Neuste Beiträge